Als Reisende/r

Du hast Lust, im Generationenaustausch die Welt zu erkunden?

FAQ

Wir haben im Folgenden häufige Fragen und Antworten zusammengestellt, die dir die wichtigsten Informationen zu einem Care & Travel Aufenthalt geben.

  • Wer kann teilnehmen?
    Grundsätzlich kann jeder in ein Pflegeheim reisen, der Lust hat seinen Horizont zu erweitern. Im Moment nehmen hauptsächlich Medizinstudierende teil, wobei das Projekt für alle Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen ab 18 Jahren unabhängig von der Fachrichtung oder Ausbildung ausgelegt ist.

  • Welche Aufgaben übernehme ich? Was kann ich mit den Bewohnern unternehmen?
    Es geht vor allem darum, mit den Bewohnern Zeit zu verbringen und ihre Freizeit mitzugestalten. Dafür kannst du zum Beispiel mit ihnen singen, etwas backen, spazieren gehen oder auch andere individuelle Fähigkeiten einbringen. Vorrangig ist also, den Bewohnern durch deine junge Energie und die gemeinsamen Aktivitäten Freude zu bereiten. Einfache pflegerische Tätigkeiten (Essen anreichen etc.) können übernommen werden und erleichtern den Beziehungsaufbau mit den Bewohnern, sollen aber nicht im Vordergrund stehen.

  • Welche Vorteile habe ich gegenüber dem “normalen” Reisen? Was nehme ich davon mit?
    Zum einen sind Unterkunft und Verpflegung für dich umsonst - somit kannst du eine neue Stadt ohne Aufenthaltskosten kennenlernen. Vor allem aber kannst du während deiner Zeit im Pflegeheim vom Wissen und den vielen Erfahrungen der Bewohner profitieren und dabei auch den Umgang mit den speziellen Herausforderungen im Pflegeheim (bspw. demenzkranke Menschen) kennenlernen. Außerdem hast du die Möglichkeit, dir vor Ort eine fundierte Meinung über die aktuelle Pflegesituation zu bilden.

  • Wohin kann ich gehen?
    Du kannst in jedes teilnehmende Pflegeheim reisen. Diese findest du auf der Website. Gerne kannst du dir auch selbst einen Aufenthalt in einer Stadt deiner Wahl organisieren. Bitte melde dich dafür beim Care & Travel Team.

  • Wie organisiere ich mir einen Aufenthalt?
    Den Kontakt mit dem Pflegeheim nimmst du selbst auf. Dabei klärst du die grundlegenden Infos (Aufenthaltsdauer, Tätigkeiten, etc.) zu deiner Reise. Da für das Pflegeheim auch ein aktuelles Führungszeugnis notwendig ist, muss dies im Vorhinein beantragt werden. Außerdem gibst du uns über deine geplante Reise Bescheid und erhältst vor deiner Abreise einen “Care & Travel” Jutebeutel. Dieser macht sich gut auf Reisebildern ;)
    Nach deinem Aufenthalt bekommst du eine Bescheinigung über deine ehrenamtliche Teilnahme.

  • Wo übernachte ich?
    Eine Übernachtungsmöglichkeit bekommst du vom Pflegeheim gestellt. Diese ist je nach Pflegeheim ein Gästezimmer im Haus oder eine Unterkunft in der nahen Umgebung.

  • Wie lange dauert mein Aufenthalt?
    Mindestens vier Tage. Das ist nach unserer Erfahrung eine gute Zeit, um sich im Pflegeheim einzuleben, eine Bindung mit den Bewohnern aufzubauen und mit ihnen unvergessliche Tage zu verbringen. Die Dauer deines Aufenthalts ist jedoch nach oben offen und kann mit dem Pflegeheim frei vereinbart werden.

  • Wie viel Zeit verbringe ich pro Tag im Pflegeheim?
    Die „Arbeitszeit” kann von dir mit dem Pflegeheim individuell abgesprochen werden. Nach unserer Erfahrung ist eine freiere Handhabung der Zeiten für alle von Vorteil. Allgemein solltest du jedoch etwa die Dauer eines Arbeitstages mit den Bewohnern verbringen und den Rest des Tages zur freien Verfügung haben.

  • Welche Ausgaben habe ich?
    Da Unterkunft und Verpflegung für dich umsonst sind, zahlst du lediglich die Kosten für Hin- und Rückreise und deine Freizeitaktivitäten.

  • Wie komme ich zu meinem Zielort?
    Die Organisation der Anreise nimmst du selbst in die Hand (Bus, Bahn, Auto).

  • Wie bin ich versichert?
    Du bist bei den Pflegeheimen als Ehrenamtlicher angemeldet und im Zuge dessen versichert.

  • Was kann ich vor Ort tun?
    Falls es ein lokales Care & Travel Team gibt, melde dich auf jeden Fall bei ihnen! Vielleicht stellen sie dir ein kleines Programm zusammen, was sie mit dir unternehmen können. Um den freien Teil des Tages nicht alleine verbringen zu müssen, kannst du auch die Plattform Couchsurfing nutzen, um Leute vor Ort kennenzulernen.

  • Kann man zu zweit/dritt/viert reisen?
    Bisher gibt es nur ein Pflegeheim, das zwei Betten anbieten kann. Eine Anfrage beim Pflegeheim schadet allerdings nie. Falls in einer Stadt mehrere Pflegeheime teilnehmen, kann man auch gleichzeitig reisen und so die Freizeit zusammen verbringen.